Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

WETTER-VORAUSSAGE-AUF SEGGSCH

DSWEDDRWIRDIESWEDDREHMWERD

Bildergalerie

                                                       UNNOCHEWAS:

Facebook adé

Ich habe mich von Facebook „verabschiedet“ und mein Profil gelöscht!

Das FB-Konto löschte ich schon voriges Jahr und hatte nur noch ein Profil.

Dasss Facebook von WERBUNG lebt, ist klar. Aber die dauernden Vorschläge und

Forderungen verbunden mit Kritiken, sind nicht mehr auszuhalten gewesen.

Abgesehen davon gab es bei Problemen, keine echte Hilfe, sondern nur vorgefertigte

Antworten.

Und Hilfe von FREUNDEN gab es auch nicht!

Seit es das „www“ gibt, bin ich im Netz. Also teilweise viel Früher, als die jetzigen User.

Im Jahr 2009 gab es den ersten Ärger. Freunde und Bekannte riefen an und

beschwerten sich. Ich wusste nicht warum, bis ich herausbekam, dass FB mit meinem

Namen warb. „Registriere Dich, um zu sehen, was …!“

Auf meine Beschwerde bekam ich folgende Antwort: „Du machst soviel im Netz,

dasss es ich anbietet, mit Deinem Namen zu werben …!“

Ich reagierte, in dem ich mir ein Pseudonym zulegte und es im Personlausweis

eintragen ließ! Meine Internetseite „L-Schoenefelder-Almanach!“ meldete ich unter

diesem Pseudonym 2010 im Netz an.

 

FREUNDE

Wenn ich im Netz surfe und eine Seite gefällt mir, dann bringe ich dies zum Ausdruck in

dem ich „gefällt mir“ like. Wenn mir beim Surfen eine persönliche oder fremde Seite

gefällt, dann bringe ich dies ebenfalls zum Ausdruck. Im Jahr 2017 habe ich mir zum

ersten Mal eine Facebook-Seite angelegt.

Es war für mich alten Mann nicht einfach, aber ich schaffte es ohne Hilfe.

Natürlich hatten mich Bekannte dazu ermutigt und wollten mir helfen. Diese

Angebote waren ganz einfach „HEISSSE LUFT“! Als das Konto „stand“, fanden sich

auch User. Sie wollten „Freunde“ sein. Wollten! „Die Seite gefällt mir“ likten nur sehr

wenige. Nur etwa 20-30 Prozent!

Und dann forderte Facebook WERBUNG. Bezahlte WERBUNG! Da ich keine Waren

verkaufe, war das schwierig. Letztlich bewarb ich mein KONTO. Allerdings, wenn ich

Mitteldeutschland schreibe und meine Seite in Mittelamerika gezeigt wird, dann bringd

dies nichts! Und andere Werbung brachte auch nichts! Stimmt nicht ganz – die Werbung

verschlang mein Geld – außer Spesen nichts gewesen!

Vielen DANK Facebook!

Und sehr vielen DANK – FB-FREUNDE -

Kurt Meran 10. April 2021

***

 

 
! Kurt Meran - Ich liebe meine Stadt - Leipzisch - !
ICH BIN TATSÄCHLICH GEIMPFT
 
UND ZWAR
 
AM 07.03.21 um 12 Uhr und am 28.03.21 um 11:10 Uhr!
Mein Verein, ich bin seit vielen Jahren Mitglied, hatte dies organisiert.
Symptome hatte ich nie.
Kurt Meran von Meranien
(LSoAKM)
6.04.2021
***

Bildergalerie

 ***

CORONA-Zeitalter – CORONA-News
Aufgelesen
(Auszug)
Spahn: Mehr Freiheiten für Geimpfte bei Reisen und beim Shoppen
08:20 Uhr: Wer vollständig gegen das Coronavirus geimpft ist, kann nach den Worten von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) in den nächsten Wochen bestimmte Freiheiten zurückbekommen. "Wer geimpft ist, kann ohne weiteren Test ins Geschäft oder zum Friseur.“
**
Wie stellt sich der HERR SPAHN dies vor? ICH bin geimpft! Bekomm ich nun einen Ausweis, den ich an der Kasse oder dem Türsteher im Supermarkt zeigen muss? ODER hänge ich mir ein DIN A4 Schild um den Hals, oder was?
WAS ist los in DEUTSCHLAND? Wie gut die Experten von Regierung, Politik und Gesundheit sind, spüren wir täglich!
Ich habe schon einmal ein Schild bzw. eine Plakette entworfen, die dem Sicherheitsbedürfnis der Ämter genügen müsste:
04.04.2021
***

HEUTE

Pressekonferenz des Herrn Spahn
War interessant. Es wurde auch einiges zur Erst- und Zweitimpfung gesagt. Ich habe beide Impfungen hinter mir. Die VS bot die Impfungen an. Ich habe Vertrauen zur VS, der ich viele Jahre angehöre. Allerdings hatte ich vorher, als wir ALTEN eine Risikogruppe genannt wurden, Zweifel. WAS, wenn wir gar keine Risikogruppe, sondern Versuchskaninchen sind? Der Staat würde ja sehr viel Geld (RENTE) sparen, wenn ...
 
LSoAKM 1. April 2021
***

Facebook - Abenteuer ohne Grenzen

Ich habe mich heute wieder einmal über Facebook geärgert. Den allerersten Ärger hatte ich im Jahr 2009, als ich noch gar kein Konto/Profil bei FB hatte. Damals riefen ab und zu Fremde bei mir an oder nervten mich auf meiner Internetseite. Als ich mich bei FB beschwerde, bekam ich eine irre Antwort: "Du machst soviel im Netz, dass es sich anbietet, mit Deinem Namen zu werben!" Ich reagierte, aber anders, als FB sich es vorgestellt hatte. Ich brauchte mich nicht mehr zu ärgern und die FB-Werbung lief ins LEHRE!

Nur, was mache ich nun, da ich seit ein paar Jahren bei FB bin? Viele Freunde hatten mich so lange belegt, bis ich ein Konto bei FB anlegte. Dabei erlebte ich, wie wenig ich mich auf "meine" Freunde verlassen konnte und kann.

Es gab von keiner Seite HILFE! Die Versprechungen waren alle nur heissse Luft gewesen!

Tja, was mache ich? Zu einem anderem "Anbieter" wechseln? Habe ich versucht. Instagram! Noch irrer, als FB!

LSoAKM 31.03.2021

***

***

Stadtumbaumanagement Schönefeld  informiert


Stadtumbaumanagement Schönefeld
im Auftrag der Stadt Leipzig,
Amt für Wohnungsbau und Stadterneuerung

Liebe Akteure,

wir informieren in eigener Sache:

Leider können wir Ihnen zur Zeit nicht persönlich zu den Sprechzeiten im Projektladen zu Verfügung stehen.
Wir sind aber wochentags zwischen 9 und 17 Uhr
telefonisch unter 0341-5503773 und
per E-Mail über schoenefeld(at)bgh-leipzig.de
erreichbar.

Ein wichtiger Termin steht an:

VERFÜGUNGSFONDS
auch in diesem Jahr können wieder kleine investive und nicht investive Projekte unterstützt werden.

Der erste Termin zur Abgabe von Anträgen beim Amt für Stadterneuerung und Wohnungsbauförderung ist der
12. März 2021.

Wir unterstützen gern mit Informationen und Beratung zur Antragstellung und freuen uns auf Ihre Anfrage.

Allgemeine Informationen zum Verfügungsfonds Schönefeld:
https://www.leipzig.de/bauen-und-wohnen/foerdergebiete/schoenefeld/verfuegungsfonds/
____

Mit der Bitte um Weiterleitung senden wir nachfolgende Informationen über "GemüseAckerdemie" und im Anhang Dokumente zum  Start der Bewerbung als Kandidat_in zur Jugendparlamentswahl 2021.
Teilen Sie bitte die Informationen im Netzwerk und an potentiell Interessierte!

GemüseAckerdemie
 
Die GemüseAckerdemie ist ein ganzjähriges theorie- und praxisbasiertes Bildungsprogramm mit dem Ziel, die Wertschätzung für Natur und Lebensmittel bei Kindern und Jugendlichen zu steigern. Auf schul- oder kitaeigenen Äckern bauen die Schülerinnen und Schüler ihr eigenes Gemüse an. Unser Konzept wirkt gegen den Wissens- und Kompetenzverlust im Bereich Lebensmittelproduktion, die Entfremdung von der Natur, ungesunde Ernährungsgewohnheiten sowie Lebensmittelverschwendung. Das Programm lässt sich individuell in das bestehende Lehrangebot von Schulen und Kitas integrieren.
Unser Ziel ist es, den Gemüseanbau an der Schule für Lehrerinnen und Lehrer so unkompliziert wie möglich zu gestalten. Unsere Unterstützung umfasst:
– Persönliche Ansprechpartner*innen vor Ort
– Hilfe bei der Ackersuche und -einrichtung
– Angeleitete Pflanzungen inkl. Lieferung von Saat-/Pflanzgut und Jungpflanzen
– Umfangreiche Bildungsmaterialien
– Drei Fortbildungen über das gesamte Jahr
– Wöchentliche Newsletter
– Zugang zu digitaler Wissensplattform
– Koordinative Leistungen
– Weitere On- und Offlineangebote.
Ziele: Handlungskompetenz erwerben
Kosten: kostenfrei
Dauer: mind. ein Jahr
Voraussetzungen: Motivation der Lehrkräfte
Zielgruppe: Umsetzbar in Kindertagesstätten, Grundschulen und der Sekundarstufe
Ansprechpatner*in: Jolantha Schenke j.schenke(at)ackerdemia.de 015906467525
Website: https://www.gemueseackerdemie.de

Bleiben Sie gesund und interessiert!

Mit freundlichen Grüßen
Ilka Laux
 
 -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Heute
Soll oder soll ich nicht
Ich habe mich heute von meinem Hausarzt bezüglich Corona-Impfung beraten lassen.
Er erklärte: Sie sind über achtzig und brauchen sich um nichts zu kümmern.
Sie bekommen Nachricht, wann ihre Impfung stattfindet. Sie können sich dann entscheiden, ob sie sich impfen lassen oder nicht. Bleiben Sie gesund!             "Bleiben Sie gesund", ist natürlich blöd ausgedrückt und ich frage mich, ob dieser Wunsch nur eine Floskel oder ein echter Wunsch gewesen ist. Denn, ich bin seit über zwanzig Jahren unheilbar krank und lebe in Selbstisolation, da ich in meinem jetzigen Zustand kaum aus dem Haus gehen kann. Einkaufen und kurz einmal rund ums Haus oder in ein Museum, damit die Gelenke nicht ganz einrosten. 
Kurt Meran 11.Januar 2021

***

 

  1. Advent 2020 Schloss Schönefeld

In jedem Jahr findet im Schloss und um das Schloss herum der obligatorische Adventsmarkt zum ersten Advent statt.
In diesem Jahr fiel durch CORONA der Adventsmarkt aus. Aber für Kinder war ewas vorbereitet. 
 
So wie jedes Jahr zum ersten Advent, besuchte ich auch heute das Schloss.
Es strahlte im festlichen Glanz. Mir begegneten viele Familien, deren Kinder den Schlosspark erkundeten. Überall gab es Lichtspiele und vom Spielplatz erscholl fröhliches Lachen spielender Kinder.
 
LSoAKM 29.11.2020

Bildergalerie

*

*                    *                    *

          *         

                                                        *          *          *

Diese Seite, ist eine private Hobbyseite mit vielfältigem Inhalt!         


                                                                                       

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?