Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Bildergalerie

Erinnerungen an die Jahre 2012/13 im Mariannenpark in Schönefeld

Im Zeichen von Rosen

Die Stiftung Bürger für Leipzig hatte zur dritten Rosenpflanzung in den Mariannenpark eingeladen. Treffpunkt war der historische Rosengarten.

Ganz am Rande der Einladung stand: Die eigentliche Pflanzung findet durch das von der Stadt Leipzig beauftragte Unternehmen bereits am 15. April statt. Am 19. April möchten wir jedoch mit Ihnen gemeinsam das Rosenbeet gern eröffnen.

Anwesend waren die Vorsitzende der Stiftung Frau Angelika Kell, Herr Michael Berninger vom Stiftungsrat, Frau Sandra Bauer von der Koordinierungsstelle der Stiftung, Herr Torsten Wilke Koordinator im Amt für Stadtgrün und Gewässer.

Zwei Dutzend Rosenpaten und andere Bürger trafen sich im Rosengarten. Dabei war auch ein sehr engagiertes Ehepaar: Herr und Frau Linke. Das Rentnerehepaar hat bis jetzt die Patenschaft über sieben Rosen übernommen. Dazu haben sie eine Bank aufgestellt und wollen sogar eine Baumpatenschaft eingehen. Wenn man bedenkt, dass die Patenschaft für eine Rose fünfundzwanzig Euro und eine Bank zu spenden fünfhundert Euro kostet, dann muss man als Rentner Leipzig und speziell den Mariannenpark sehr lieben! Nachdem wir das Ehepaar und andere Rosenpaten in Aktion erlebt hatten, sprach Herr Berninger (MICHAEL BERNINGER CULTURTRAEGER GmbH) Mitglied des Stiftungsrates, zu den Anwesenden. Anhand von alten Fotografien stellte er die einzelnen Etappen, die der historische Rosengarten durchlief, vor. Im Jahr 1928 waren im Mittelteil Rosen gepflanzt und oben ringsherum auf der Rändung Stauden. Im Jahr 2010 war der Rosengarten leer. In einer Hunderttageaktion wurden Kartoffeln angepflanzt. Im Jahr 2011 war  der Garten ebenfalls noch leer. Im vorigen Jahr wurde in der Mitte im Bukett in der oberen Mitte und auf den Seitenstreifen Rosen gepflanzt. Jetzt ist auch klar, wofür die 16.000 Euro gewesen sind. Es ist ein Wunder , dass das alles in nur anderthalb Jahren passiert ist. Im Projekt „Ein Garten für Leipzig“  ist der erste Bauabschnitt geschafft. Der Garten ist da. In dem  Mittelteil zwischen den Beeten ist schon fast englischer Rasen zu sehen. Herr Torsten Wilke  gab eine Übersicht über gebrauchte und verbrauchte finanzielle Mittel. Im Namen der Stadt bedankte er sich für das Engagement der beteiligten Bürger und sprach über die Pläne in der Stadt.

Die Vorsitzende Frau Angelika Kell dankte den Paten. Die ersten Rosenpaten kannte man noch persönlich. Beim  250. Paten war das nicht mehr möglich. Die Mitglieder der Stiftung haben gestaunt, wie schnell sich das Projekt herumgesprochen hat.  Als besonders engagiert wurden zwei Bürger hervorgehoben. Sie haben Ihre Freunde und Geschäftspartner in unendlicher Kleinarbeit für das Projekt gewonnen. Frau Bauer brachte am Rosenbeet eine Stifterplakette an. Es wurde eine Bitte geäußert. Die umliegenden Einwohner und die Besucher des Parkes werden gebeten etwas aufzupassen, damit  Rosen und Rosenbeete nicht durch Vandalismus zerstört werden. Nach dem offiziellen Teil der Veranstaltung wurde Aktuelles in Schönefeld angesprochen und diskutiert:  So zum Beispiel über das Sommerbad und den Radweg. Frau Kell machte auf das Rosenpicknick am 23. Juni aufmerksam. Unter anderem wird ein Leipziger Laienchor auftreten.

Kurt Meran

Bildergalerie

Einladung zur dritten Rosenpflanzung im Mariannenpark am 19. April um 15 Uhr

Sehr geehrte Damen und Herren,
die Stiftung „Bürger für Leipzig“ lädt Sie recht herzlich ein zur dritten Rosenpflanzung
am Freitag, dem 19. April 2013, um 15 Uhr
im Schönefelder Mariannenpark (Rohrteichstraße).
Treffpunkt ist der historische Rosengarten.

Leipzig blüht auf! Durch das Engagement und die Unterstützung vieler Mitbürger können wir das dritte Rosenbeet im Mariannenpark bepflanzen. Für dieses Beet wurde die leuchtendweiße, halbgefüllte Sorte „Schneeflocke“ ausgewählt.
An diesem Tag werden die letzten Rosenstöckchen gepflanzt, somit blühen insgesamt wieder 674 Rosen im historischen Beet. Im Moment werden noch für 40 Rosenstöcke liebevolle Paten gesucht.

Wir freuen uns zur Pflanzung auf eine Begegnung mit Ihnen und hoffen, dass auch die Sonne unser Vorhaben mit warmen Sonnenstrahlen unterstützt!
Über eine kurze Rückmeldung per Email an sandra.bauer(at)buergerfuerleipzig.de oder Tel. 960 15 30 freuen wir uns.

Gleichzeitig möchten wir Sie schon vorab über unser Rosenpicknick am Sonntag, 23. Juni 2013 um 14:30 Uhr im historischen Rosengarten des Mariannenparks informieren. Eine persönliche Einladung dazu erhalten Sie rechtzeitig.

Unser Engagement im Mariannenpark ist langfristig angelegt, wir freuen uns stets über weitere Unterstützer für das Projekt „Ein Garten für Leipzig“.

Konkret können Sie uns mit der Übernahme von Bankpatenschaften bereits existierender, renovierungsbedürftiger Parkbänke oder der Aufstellung einer neuen Parkbank helfen. Dies ist für den Mariannenpark aber auch für fast alle denkmalgeschützten Parkanlagen in Leipzig möglich. Weitere Informationen unter www.bank-leipzig.de oder 0341–960 15 30.
Alle Veranstaltungstermine im Gartenprogramm finden Sie im kostenlosen Gartenmagazin und auf unserer Website www.garten-leipzig.net.

Mit freundlichen Grüßen
 
Angelika Kell
Vorsitzende des Vorstandes

PS: Die eigentliche Pflanzung findet durch das von der Stadt Leipzig beauftraget Unternehmen bereits am 15. April statt. Am 19. April möchten wir jedoch mit Ihnen gemeinsam das Rosenbeet gern eröffnen.
 
Stiftung "Bürger für Leipzig"
Dorotheenplatz 2 / 04109 Leipzig
Fon  0341 9 60 15 30 / Fax  0341 9 60 15 33
www.buergerfuerleipzig.de
http://www.twitter.com/stiftungleipzig
facebook.com/buergerfuerleipzig
http://www.youtube.com/user/buergerfuerleipzig?feature=watch
Unser Spendenkonto: KTO 110 110 110 1
Sparkasse Leipzig BLZ 860 555 92
Online-Spende http://www.buerger-fuer-leipzig.de/stiftung/online-spenden.asp
Angebote der Stiftung: Samentütchen "Leipziger Mischung" für 2 Euro, Original LVZ von 1957-92 für 20 Euro, Rosenpatenschaften für 25 Euro
***
KM

 

Bildergalerie

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?