Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Bildergalerie

Stadtmuseum - Kindermuseum

Bildergalerie

Kindermuseum im Stadtgeschichtlichem Museum zu Leipzig

Erinnerungen
Beim Kramen im Archiv nach Erinnerungen an das Wirken von Dr. Rodekamp,

fand ich heute die Bilder von der Eröffnung des Kindermuseums im Stadtgeschichtlichem Museum zu Leipzig am 27.07.2015

Thema: Leipziger Messe – Messen und Wiegen
Durch die Ausstellung führte Frau Albertus, die Museumspädagogin

Bereits am 21.08.2015 konnte der 1000. Besucher des Kindermuseums begrüßt werden.
Die Meldung des Stadtgeschichtlichen Museums dazu lautete:

Leipzig, 21.8.2015: Am Donnerstag, dem 20. August, begrüßte Dr. Volker Rodekamp, Direktor des Stadtgeschichtlichen Museums, bereits drei Wochen nach der Eröffnung den 1000sten Besucher im Kindermuseum.
Der 10-jährige T. aus Bad Zwischenahn verbringt einige Ferientage in Leipzig und besuchte zum Zeitvertreib eine Ferienveranstaltung im Kindermuseum. Frau Albertus, Museumspädagogin des Museums, führte den jungen Besucher in der Veranstaltung Fernsehen von Gestern in die Anfänge des bewegten Bildes ein. Kann man wirklich alles glauben was man sieht? Und können Bilder tatsächlich laufen, sich bewegen?

T. bekam von Dr. Rodekamp eine Einladung für den Besuch einer Veranstaltung in den kommenden Ferien sowie einen kleinen Museumsführer für Kinder.
„Die Kinder begreifen das Kindermuseum nicht als musealen Raum, sondern als großartige Spielewelt, in der sie ein Stück Geschichte ihrer Stadt entdecken und erleben.“, so Dr. Volker Rodekamp über die Erlebnisausstellung Kinder machen Messe.
Die 6- bis 10-jährigen Besucher schlüpfen in die Rollen von Händlern, Kaufleuten und Marktfrauen, prägen ihr eigenes Geld, entdecken unterschiedliche Maß- und Gewichtseinheiten und lernen so, was Messe bedeutet und welche Ideen davon ausgehen.

 

Bildergalerie

 

Dr. Volker Rodekamp, langjähriger Direktor des Stadtgeschichtlichen Museums zu Leipzig ist im wohlverdienten Ruhestand.
Wie man auf dem Gruppenfoto sehen kann, konnte er mich wohl nie so recht leiden. Verständlich. Bei meinem Outfit!

Ich hatte Frau Albertus gebeten mir ein Gruppenfoto der „Macher“ zu vermitteln und das war das Ergebnis!

GS 29.04.2019


Alle Angaben seitens des L-Schönefelder Almanach ohne Gewähr

***

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?