Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Bildergalerie

! Ich liebe meine Stadt - Leipzig - !

Bildergalerie

! Ich liebe meine Stadt -Leipzig- !

Egal wie das Wetter wird, so wie es hier aussieht oder wie ich mir es wünsche, ich liebe meine Stadt.

Dr echde Saggse sachd: Isch liebe meine sdadd, unsweddrwirdwiesweddrebenwird!

Moin 24.01.2020

KM

***

! Ich liebe meine Stadt -Leipzig- !

Vor allem Schönefeld-Ost. Dieser Stadtteil ist viel grüner und im Herbst goldener, als man es vermutet. Und es wird immer grüner. Zum Beisiel hinter der 20. Oberschule. Zum Jubiläum des Stadtteils und der Schule hatten am 27.10.2016 Schüler hinter der Schule eine Vogelkirsche gepflanzt. Die Stadt hatte eine Nachpflanzung durchgeführt. Und daraus war ein Vogelkirschenpark entstanden.

2 Fotos: 1. Goldener Herbst in Schönefeld, 2. Vogelkirschen Park (c) LSoA-KM

KM 26.01.2020
***

Rundgang des Oberbürgermeisters 2018 In Schönefeld

Am 10. April 2018 fand sich der Herr Oberbürgermeister in Schönefeld zu einem Rundgang -Bürgersprechstunde vor Ort- ein.

Start war das Rathaus. Bei dieser Gelegenheit sah ich zum ersten Mal den Herrn 1. Polizisten der Stadt und damit überhaupt einen Polizisten auf der Straße, seit ich in Schönefeld (2000) wohne! Begleitet wurde er von einer wunderschönen Adjutantin!

Am Ende kamen wir zu meinem bevorzugten Ort oder auch Ziel, die Astrid-Lindgren-Schule und ihre Sporthalle, genannt Lenke-Tempel.
Der Weg zwischen Schule und Sporthalle war für alle Bürger, aber vor allem den Eltern der Schulkinder ein ständiges Ärgernis, wegen seinem verwahrlosten Zustand.

Kurt Meran 24.01.2020
***

Das Salzgäßchen in Leipzig

Das Salzgäßchen ist keine Gasse im eigentlichen Sinn, sondern mehr eine ruhige Straße oder auch ein ruhiger Platz, in der Leipziger Altstadt.
Während des Weihnachtsmarktes erwacht es zum Leben.

In den Leipziger Weihnachtsmarkt auf dem MARKT am Alten Rathaus (Altes Rathaus – ein Haus des Stadtgeschichtlichen Museums zu Leipzig), werden der Augustus Platz und fast alle Straßen der Innenstadt einbezogen.

Info:
http://www.leipzig-lexikon.de/STRASSEN/01019.htm

Kurt Meran 22.01.2020
***

Das Großereignis im Mariannenpark

im Leipziger Stadtteil Schönefeld, ist die Sponsorenrallye des CVJM-Leipzig!

Am 21. September 2019 starteten Kinder und Erwachsene zum 23. Mal den Rundkurs!
Ich kann mich nicht mehr erinnern, wann ich das erste Mal an der Strecke stand und den Radlern zujubelte. Es könnte 2009 gewesen sein.
Voriges Jahr nahm meine Favoritin nach ihrer Babypause wieder an der Rallye teil.
 
Es wird zweimal gestartet. Familienrunde und die Allgemeine. Altersgrenzen gibt es kaum. Es waren schon zweijährige und über siebzig Jahre zählende Teilnehmer am Start.
Es gibt einen Erfrischungsstand für die Radler und einen motorisierten Rettungsdienst. Im letzten Jahr waren die Malteser mit einem Rettungswagen vor Ort.

Vor dem Start, während des Rennes und anschließend gibt es ein buntes Programm und einige Verpflegungsmöglichkeiten für die inaktiven Anwesenden auf dem Gelände des CVJM.
Die Aktiven, also die Radler suchen sich Sponsoren. Pro gefahrene Runde oder Kilometer können sie einen Betrag vereinbaren und der eingeschriebene Sponsor bekommt nach der Auswertung eine Rechnung.
Die Aktiven fahren nicht nur Rad, sondern ab und zu gab es auch Rollerfahrer und Radfahrer mit Babyanhänger.
Der gewesene „Traum meiner durchwachten Nächte“ war voriges Jahr so gut geschützt, dass ich sie auf ihrem Rad gar nicht erkannte. Und nach dem „Rennen“ wechselten wir nur ein paar wenige Worte.

Hier, wie auch bei anderen Veranstaltungen, stellte ich mich der Leitung vor, um zu klären ob und unter welchen Bedingungen ich fotografieren durfte. Und lasse mir die Genehmigung, falls gegeben, schriftlich bestätigen.
Ich habe auf anderen Veranstaltungen ab und zu das „NEIN“ bekommen.
Bei einzelnen Personen haben Jugendliche erst bejaht und mir dann ein bekanntes Handzeichen gegeben. Eine „uniformierte“ Jugendliche, die meine Frage bejahte, mir dann den Rücken zudrehte und das bekannte Handzeichen gab, habe ich so fotografiert und das Bild, als Warnung, aufgehoben.

KM 21.01.2020

*****

Zoobesuch - Versuch

(Zoologischer Garten am Rosental,
Gegründet am 9. Juni 1878 durch den Leipziger Gastwirt Ernst Pinkert)

Im Zoo wollte ich die alten Wege gehen. Ich bin ein paar Jahre nicht im Zoo gewesen und war leicht verwirrt. Aber die Verwirrung ist verleicht auch eine Nachwirkung des Finanzamtsbesuchs gewesen. Der Beginn des alten Rundweges ist jetzt eine Sackgasse. Auf dem neuen Rundweg, etwas ab vom Eingang entfernt standen mehrere Sofortversorgungsbuden (vornehm ausgedrückt) mit der entsprechenden Werbung. Da ich meinen 20 Jahre alten Lederhut, aus echtem australischem Rindsleder trug, anstatt meinen exklusiven Strohhut, war es mir unter der Sonne viel zu warm.
Also bog ich Richtung Ausgang vom Weg ab. Der Kaufpalast, den man, um den Zoo zu verlassen, durchqueren muss, ist strategisch günstig zur Geldausgabe angelegt.
Ich werde den Zoobesuch bei kühlerem Wetter wiederholen.
KM 04.07.2019
*****

 

Bilder, von rechts nach links guggen un de Beschreibung suchn, manche Bildr ham geine:

.OBM-Rundgang 2018 in Schönefeld: Sammeln am Rathaus Sch., Im Schloßhof

.Vom Roßplatz gesehen, Zoo 3 Bilder, Salzgäßchen 2 Bilder, Sponsorenrallye 2019,

.Robert-Schumann-Denkmal eingeweiht 08.04.1875 vor der Moritzbastei / Roßplatz

.Keramikgalerie Terra rossa 19.01.2020, Mendelssohn-Denkmal 2 Bilder eingeweiht 18.02.2008, Dittrichring geg. Westeingang der Thomaskirche.

.Zoo Eingang von der Brücke aus gesehen, Zoo Leipzig Eingang Pfaffendorfer Straße,
Pfaffendorfer Straße Blick zur Kongresshalle,

.Vogelkirschenpark hinter der 20. Oberschule,

***

*


Alle Angaben seitens des L-Schönefelder Almanach ohne Gewähr

Anregungen-Hinweise-Kommentare bitte als email an den Seitenbetreiber senden.

LSoA-KM@email.de

 

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?